Eines Muggles Bibliothek
Home Katalog Seite 1 Katalog Seite 2 Indische Philosophie Blog Elektrisches Universum Impressum
© Dr. Ing. Dipl Phys. M. Hüfner 2014
winden konnte.

Die Spezielle und die Allgemeine Relativitätstheorie

 

Download
eine allgemeinverständliche Darstellung von Albert Einstein mit Kommentaren und  Anmerkungen von Mathias Hüfner. Nirgends wird man klarer die Grundgedanken dieser Theorie erläutert finden, als in  diesem Buch, was Einstein 1920 geschrieben hat. Diese Gedanken haben die  Physiker aller Welt nun fast ein Jahrhundert in ihren Bann gezogen. Die Vereinigung  der Relativitätstheorie mit der Quantentheorie zu einer Quantengravitation war das  Ziel, das bis heute nicht gelang und auch nicht gelingen wird. Nichts geringeres als  die Weltformel, das Grundgesetz aller Natur wollte man damit schaffen.   Eine  genaue Analyse von Einsteins Gedankenwelt zeigt jedoch, dass es sich bei der  Relativitätstheorie um eine Theorie der Abbildung handelt.  Der Grund dafür ist, dass  Einstein nicht zwischen Raum und Oberfläche unterscheiden konnte oder wollte, wie  auch zwischen Realität und Abbildung. Die Lorentz-Transformation erweist sich  beim genaueren Hinsehen als eine Abbildung, ähnlich einer perspektivischen  Abbildung mit konstanter Lichtgeschwindigkeit als dem Projektionszentrum. Das ist  der Grund für die Verkürzungen von Zeit oder Strecke in Bewegungsrichtung. Die  Perspektive liefert eine Verkleinerung aller Gegenstände in der Entfernung. Aus  unserer Erfahrung wissen wir, dass am Horizont Himmel und Erde aber nicht  zusammenstoßen. Einstein lässt uns glauben, dass die Abbildungsgesetze uns reale  Welten vorgaukeln, insbesondere dass ein Raum gekrümmt sei. In der Anschauung  wird jedoch mit der Abbildung einer gekrümmten Oberfläche auf eine tangierende  Ebene operiert.    
Im Buch führt er unsere Gedanken Schritt um Schritt weg von der Realität zur Surrealität seiner Relativitätstheorie, ohne dass das den  meisten Lesern aufgefallen wäre. Die Kommentare sind an den  entsprechenden Stellen platziert, wo das passiert. Die Gedanken des  Lesers sind dann gefangen, wie die Nachtfalter an der leuchtenden Straßenlampe in der Dunkelheit. Vielleicht ist das gerade die Magie, die  die Menschen verzaubert, an einen genialen Geist  zu glauben, ebenso wie sie an die unbefleckte Empfängnis glauben oder an einen  großen Geldgewinn von Unbekannt und andere Dinge, die ihrer Erfahrung widersprechen aber ihren Wünschen entgegenkommen. Ebenso  wird der Leser erkennen, dass die viel strapazierten Schwarzen Löcher  als Galaxiezentren eine Illusion darstellen. 
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. ʺ Albert Einstein
„Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, die Religion ohne Naturwissenschaft ist blind.“ Albert Einstein

Zitate zum Nachdenken

Begriffe ohne Anschauungen sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“ Immanuel Kant
Mathematik ist die perfekte Methode, sich selbst (und andere) an der Nase herum zu führen.“
Albert Einstein
Neuigkeiten
Das physikalische Weltbild zwischen Realität und Surrealismus